Mittwoch, 19. November 2014

Bogner

1 Kommentare
IMG_7957 IMG_7993 IMG_7928 IMG_7939


Hallo ihr Lieben,

ich komme gerade direkt von einem spannenden Tag bei Bogner in München.
Nach einer nicht enden wollenden Busfahrt und einem kleinen Buffet mit Begrüßung, besichtigten wir den Betrieb und erfuhren viel über Herstellung, Qualität und Lager.

Einige von euch werden das Label bestimmt kennen, denn seit 1936 trägt die deutsche Nationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen Bogner und seit 2012 auch bei der Sommer-Olympiade.

Fire and Ice, ist die Marke Bogners, die mich am meisten anspricht und für jüngeres Publikum designed wird. Die wunderbare Qualität, die unter anderem durch hochwertige Materialien und ständige Qualitätskontrollen ensteht, gerecht fertigen den hohen Preis absolut.
Ganz meinem persönlichen Stil entsprechen die Kollektionen nicht, aber das ein oder andere Teil spricht mich definitiv an.

Das absolute Highlight war das Lager, in dem Kleidungsstücke aus 80 Jahren Bognergeschichte hängen, vor allem auch Filmrequisiten und Originale der Olympiade. Es ist interessant, wie modern vieles wieder ist. Ganz besonders der Oversize Look der 80er hat mich sehr angesprochen. Gerne hätte man das ein oder andere Teil anprobiert.

Bis bald,
Annika



Hey,

just this minute I had come back from Munich visiting Bogner.
After some food and an interesting introduction we did a nice tour through the company.

Maybe you know the label Bogner of the Olympic Games, because the national team of Germany has been wearing their clothes every year since 1936.

Fire and Ice is the brand of Bogner I prefer, because its for younger costumers.
The quality is nearly perfect because of many controls and valuable products. So the high price level is absolutely justified.

The special highlight in my opinion was seeing the vintage warehouse full of clothes of 80 years of Bogner. It's interesting how many old things you could wear right now, they look absolutely modern. It would have been nice to try something on.

Bye for now,
Annika

Begleitet wurde ich von Michelle: www.lookatdifferentthings.blogspot.de



IMG_7989 IMG_7925


Dienstag, 4. November 2014

Neubeginn.

6 Kommentare
DSC_1159 Blog


Hallo ihr Lieben,

ich bin zurück und nachdem einiges durcheinander war (glaubt mir, so ein Pfeifferisches Drüsenfieber ist nichts Schönes) kehrt langsam wieder etwas Alltag ein.

Für mich hat das zweite Jahr an der Bekleidungsfachschule begonnen und ich stecke Mitten im Nachholstress. Momentan arbeite ich an einem ganz besonderen Teil, das ich an der großen Modenschau im Dezember zeigen werde. Täglich kämpfe ich mit Massen von Tüll und "perfektioniere" den Schnitt andauernd. Immer wieder habe ich alle Ideen über den Haufen geworfen und ein neues Konzept erarbeitet.
Neue Inspirationen und Eindrücke bedeuteten jedes Mal auch kleine Veränderungen. Ich hoffe euch bald erste Ergebnisse zeigen zu können.
Ich poste heute ein letztes Sommerfoto und verabschiede mich damit offiziell von Sonne, Wärme und leichten Kleidern. Ich habe mich schon mit jeder Menge neuer Pullover eingedeckt und genieße meinen Tee auf der Couch wenn ich von draußen aus der Kälte komme.

photo by Ralph Piepenburg

Mittwoch, 30. Juli 2014

Rebecca Minkoff.

5 Kommentare
Rebecca_Minkoff



Hallo ihr Lieben,

in der aktuellen Ausgabe der Fräulein, die, nebenbei bemerkt, mein Lieblingsmagazin ist, findet ihr auf den ersten Seiten einen sehr interessanten Artikel über Rebecca Minkoff.

Sie ist momentan eine meiner absoluten Lieblingsdesignerinnen für Prêt-à-porter und Accessoires, nicht zuletzt weil eine ihrer Sonnenbrillen in diesem Sommer definitiv zu meinen Favoriten im Kleiderschrank zählt.
Die Qualität ist super und der Look einzigartig. Noch bin ich niemandem mit einem ähnlichen, geschweige denn dem gleichen Modell begegnet. In New York wird sie schon länger gehyped und hat inzwischen 900 Verkaufsstellen weltweit. Seit ihrem achtzehnten Lebensjahr kämpfte sie für ihre eigene Firma und zählt heute zu den vier wichtigsten Handtaschendesignerinnen der USA. Starke Frauen wie Soldad Gompf inspirieren sie. Ich persönlich würde ihren Stil als jung und ein wenig verspielt beschreiben, ihre Teile sind nie überladen, aber definitiv nicht schmucklos.
Was haltet ihr von der aktuellen Kollektion?

Liebste Grüße,
Annika



Hey,

in current issue of Fräulein, you will find an interesting articel about Rebecca Minkoff in the first part of the magazine.

She is one of my favourite designers for ready-to-wear and accessory at the moment, not least because of having some sunglasses by Minkoff in my closet,wardrobe, which I'm totally in love with.
The quality is perfect and the look unique. I hadn't seen someone else wearing these glasses or a similar one so far. In New York she's hyped already well before and has 900 selling points around the world. Since she has benn 18, she fought for having her own firm. Now she is one of most famous designers for handbags in USA. Strong women as Saldad Gompf are her inspiration. I would describe her style as young and dainty. 
Do you like her collection?

Bye for now,
Annika

Samstag, 5. Juli 2014

Stadt. Land. Meer.

4 Kommentare
IMG_1754

Hallo ihr Lieben,

jedes Jahr die selbe Frage: Abenteuerurlaub, Entspannung pur, ans Meer oder auf die höchsten Berge?
Zum ersten Mal haben wir uns fürs reine Nichtstun entschieden, was wir letztendlich aber gar nicht eingehalten haben.
Ein Trip in die Hauptstadt Korfus musste sein, denn ein fremdes Land zu besuchen, ohne etwas von Land und Leuten gesehen zu haben, geht für mich überhaupt nicht. Wer auch darüber nachdenkt die kleine Insel im Norden Griechenland einmal aufzusuchen, sollte in Korfu Stadt auf jeden Fall vorbeischauen. Vor allem wer seine Garderobe erneuern möchte, ist in den wundervollen Boutiquen (in denen man leider viel zu viel Geld lassen kann) gut aufgehoben. Im Bezug auf Shopping hat es mir sogar besser gefallen, als auf den italienischen Märkten, da ich die Kleidung als hochwertiger empfunden habe. Besonders aufgefallen sind mir die handgemachten Ledersandalen, die es schon ab ca. 30 € überall zu kaufen gibt. Sonderwünsche wurden innerhalb von einem Tag erfüllt, wo gibt es das heute noch?
Urlaub am Meer ist irgendwie ganz anders als ein Tour durchs Landesinnere. Viel zu selten hat man in Deutschland die Möglichkeit das zu genießen. Es muss je nicht immer der Jahresurlaub sein, warum nicht einfach Mal ins Auto setzen und einen Kurztrip machen?

Bis bald,
Annika


Hey,

It's a hard decision, where to spend the holidays. Adventure or relaxing, seaside or mountains? 

For the first time we decided to do nothing, but in the end that was not possible.
Being in a foreign country, without getting to know culture and people, is, in my opinion, incredible.
So we visited Kerkyra and I have to say, that it is a perfect city for shopping high quality clothes in small boutiques. Especially handmade leather sandals are very cheap (around 30€) in comparison to German ones.

Being at the seaside is always different and peerless. Why not doing a quick trip now? Never seen these colours before, that was too inspiring.

Bye for now
Annika

Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...